Impressum  

Kontakt


Renate Ester
Event Manager
WEKA FACHMEDIEN

Tel: +49(0)89/25556-1349
Fax: +49(0)89/25556-0349
Renate Ester

 

Kontakt


Gerhard Stelzer
Chefredakteur Elektronik / Elektronik automotive
WEKA FACHMEDIEN

Tel: +49(0)89/25556-1337
Fax: +49(0)89/25556-1670
Gerhard Stelzer

 

Training for Professionals

Seminare & Workshops

Grundlagen der Messtechnik

Grundlagen der Messtechnik – vom Messwert zum Messergebnis


Termin: 20. September 2018


..........................................................................................................................................................................

Messungen schaffen Klarheit. Voraussetzung dafür ist aber der richtige Umgang mit den Messwerten. Das Seminar »Grundlagen der Messtechnik« der WEKA Fachmedien zeigt Technikern aus allen Branchen, worauf dabei zu achten ist.

Das eintägige Grundlagenseminar findet am 8. Februar 2018 am Standort der WEKA Fachmedien in Haar (München)  statt. Vermittelt werden neben Grundbegriffen der Messtechnik und den gängigen Darstellungsformen von Messergebnissen auch Grundlagen der Statistik und Methoden der Fehlerfortpflanzungsberechnung.
Damit ein sauber ermitteltes Messergebnis nicht wertlos wird, muss es nach gewissen Regeln Protokolliert werden. Sie werden anhand von Praxisbeispielen erklärt. Den Abschluss bildet ein Überblick zu den Methoden der Datenanalyse zusammen mit einer Vorstellung von freier oder günstig zu erwerbender Software (z.B. TINA-TI oder QtPlot).

Das Seminar richtet sich an Techniker aus allen Branchen, die Messwerte auswerten und daraus sichere Messergebnisse ableiten müssen.

Teilnehmer sollten mathematische Kenntnisse auf Abitur-Niveau mitbringen und im Umgang mit Messgeräten ihrer Branche vertraut sein.

Beschreibung des Seminars:


• Grundbegriffe
Was ist Messen?, Einheiten, Messwert, Messergebnis, Wahrer Wert, Genauigkeit, Präzision, Messabweichung, Unsicherheit, Fehler, Kalibrieren, Justieren, Eichen

• Darstellung vom Messergebnis
Geltende Ziffern, Signifikante Stellen, Sinnvolles Runden, Die 3 Darstellungsformen

• Analog- und Digitalmultimeter
Vorteile, Nachteile, Bestmöglicher Messbereich, Unsicherheitsangaben des Herstellers, Datenblatt

• Rechenbeispiel

Messwerte eines Digitalmultimeters in verschieden Messbereichen
--> Messergebnisse berechnen und diskutieren

• Unsicherheitsfortpflanzung
Korrekte Berechnung des Messergebnisses nach 4 Arten, wenn mit Messwerten weitergerechnet wird

• Statistische Grundlagen

Mittelwert und dessen Unsicherheit, Streuung, Verteilungen, Normalverteilung, Fehlerquadrate

• Protokollierung
Notwendigkeit, Do's and dont's, Praxisbeispiele hierzu

• Ausgleichsrechnung
Lineare Regression

• Datenanalyse

Diagramm, Histogramm

• Softwaretools

Vorstellung von freier oder günstiger Software (TINA-TI, QtPlot ,...)

..........................................................................................................................................................................

Wer sollte teilnehmen?


Das Seminar richtet sich an TechnikerInnen aus allen Branchen, die sich aufgrund ihrer Tätigkeit oder Verantwortung nicht damit begnügen können, die reinen Messwerte in ihre Berichte aufzunehmen - sondern durch gründliche Auswertung zu gesicherten Messergebnissen kommen wollen.

Voraussetzungen

.) Mathematische Kenntnisse (Matura-Niveau)
.) Umgang mit Messgeräten der eigenen Branchen

..........................................................................................................................................................................

Ihr Referent:


Reinhard Dämon beschäftigt sich seit 1994 mit der Entwicklung von elektronischen Geräten. Sein Wissen um die messtechnischen Herausforderungen gibt er seit zirka 10 Jahren auch an Studierende der technischen Universität Graz weiter. 

Dort unterstützt er auch die angehenden Bachelor, Master und Doktoranden auf ihrem Weg zum Abschluss.

Eine weitere wesentliche Tätigkeit von Reinhard ist es, Produktmuster hinsichtlich ihrer Sicherheit, Funktionalität und Zuverlässigkeit zu testen um dem Auftraggeber eine fundierte Basis für eine Kaufentscheidung geben zu können. Im Zuge dessen wurden von Reinhard schon einige Messgeräte selbst gebaut - teilweise auf Basis von Single Board Computern (Raspberry PI und Arduino).

Trifft man Reinhard nicht bei der Technik an, so findet man ihn entweder auf einer  Laufstrecke oder im Garten seines Hauses in der Nähe von Graz / Österreich an, wo er mit seiner Familie lebt.

Eine Veranstaltung der Redaktion: