Impressum  

Kontakt


Renate Ester
Event Manager
WEKA FACHMEDIEN

Tel: +49(0)89/25556-1349
Fax: +49(0)89/25556-0349
Renate Ester

 

Kontakt


Hagen Lang
Redakteur
WEKA FACHMEDIEN
Tel.: +49 89.25556-1336
Fax: +49 89.25556-1399
Hagen Lang

 

powered by

 
 

Training for Professionals

Seminare & Workshops

EU-Datenschutzverordnung

Praxistraining: Rechtssichere Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO)


Aktueller Termin: 04. Juni 2019


Ein Jahr EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO): Die Verfahrenswelle rollt an!

Seit Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO) 2018 ist es stiller um das Thema geworden, doch die Ruhe täuscht: Ca. 30 Verfahren laufen schon bei den Landesdatenschutz-Behörden, von denen kaum etwas an die Öffentlichkeit dringt.
 
Viele Klagen sind bereits bei Gerichten anhängig, in denen Schadensersatzansprüche wegen Immateriellen Schadens (vor allem Persönlichkeitsverletzungen) geltend gemacht werden. Überraschend: Initiatoren der Klagen sind größtenteils Bewerber auf Stellenanzeigen und Mitarbeiter von Unternehmen.

Mit geschicktem Vorgehen sammeln z.B. Bewerber auf Stellenanzeigen Beweise für die Datenschutzverletzung und klagen dann mit sehr guten Erfolgsaussichten. Auch werden oft die Datenschutzanforderungen im Beschäftigungsverhältnis unterschätzt oder falsch ausgelegt. Hat die Klage Erfolg, kann die Datenschutz-Aufsichtsbehörde, mit dem Urteil im Rücken, Bußgelder verhängen.

»Beweislastumkehr« heißt das, was der Gesetzgeber den Unternehmen auferlegt: sie müssen ihre Unschuld beweisen, nicht der Klagende ihre Schuld. Nur wer nachweisen kann »dass er in keiner Weise für den eingetreten Schaden verantwortlich ist« (Art. 82 Abs. 3 EU DSGVO), entkommt den Schadensersatzansprüchen und dem Bußgeld.

In diesem praxisorientieren Seminar lernen Sie, wie sie vor dem Hintergrund dieser aktuellen Entwicklung Ihr Datenschutzkonzept rechtskonform gestalten und rekapitulieren die Grundlagen der rechtskonformen Ausgestaltung von Geschäftsprozessen, der Risikobewertung und deren Abbildung in Verzeichnissen gemäß EU DSGVO.

Der zweite Schwerpunkt des Praxis-Seminars »EU-Datenschutz-Grundverordnung 2019« liegt auf der Steigerung (oder Herstellung) Ihrer Selbständigkeit bei der Beurteilung und Minimierung von Risiken in Ihren Geschäftsprozessen. Sie werden in die Lage zu versetzt, rechtskonform die »Nichtverantwortlichkeit für Schäden« nachzuweisen. Ziel ist die Stärkung Ihres selbständigen Urteilsvermögens in Datenschutz-Fragen.

Workflows und Methoden zur rechtssicheren Einhaltung der DSGVO werden anhand von Beispielen der der jetzigen »Verfahrenswelle« zugrundeliegenden Sachverhalte entwickelt. Aktuelle (auch von Kursteilnehmern aus ihrem Bereich benannte) Sachverhalte werden analysiert und daran das datenschutzrechtliche Beurteilungsvermögen gestärkt.

Teilnehmer erhalten die Seminarunterlagen als elektronische Dokumente, anhand derer sie danach im Unternehmen die Beurteilung der datenschutzrelevanten Vorgänge selbst vornehmen können.

..........................................................................................................................................................................

Lesen Sie hier das Interview der Redaktion Smarter World mit Dirk Fromm...

..........................................................................................................................................................................

Wer sollte teilnehmen?


Geschäftsführer und Datenschutzverantwortliche

..........................................................................................................................................................................

Referent:


Dirk Fromm ist Geschäftsführer der CE21 Gesellschaft für Kommunikationsberatung mbH und verfügt über mehr als 10 Jahre Datenschutzpraxis. Er ist Jurist und arbeitet seit 25 Jahren im Bereich der IT-Sicherheit, u.a. als IT-Sicherheitsbeauftragter des Deutschen Bundestages, seit 2006 im Datenschutz.

Eine Veranstaltung der Redaktion: